5. Juli: Konfliktmanagement in Österreichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Mediationstagung mit Prof. Friedrich Glasl: Konfliktmanagement in Österreichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft –
Perspektiven der Mediation in Zeiten des Wandels

Österreich befindet sich in einer Zeit des Umbruchs. Digitalisierung, Migration, und globale Unsicherheiten setzen nicht nur Politik und Wirtschaft, sondern das gesellschaftliche Zusammenleben insgesamt unter Druck. Unterschiedliche Interessenslagen erzeugen dabei Konfliktherde, denen mit geeigneten Instrumenten zu begegnen ist.

Ziel der Tagung ist es, aufzeigen, welche Rolle professionelles Konfliktmanagement und Mediation in Zeiten disruptiver Entwicklungen spielen können.

In einem Eröffnungsvortrag wird Prof. Friedrich Glasl die wesentlichen Konfliktherde skizzieren. Anschließend werden in einer Paneldiskussion Expert*innen diese Herausforderungen vertiefen. Am Nachmittag geht es dann in die Praxis: in mehreren Workshops sind die Teilnehmer*innen eingeladen, sich über konkrete Best Practices auszutauschen und vom Einsatz verschiedener Konfliktmanagementtools und Mediationsmethoden zu lernen.


  • Datum: 05. Juli 2019 (09:30-17:30 Uhr)
  • Ort: Hotel & Palais Strudlhof, Pasteurgasse 1, 1090 Wien

Ablauf

09:30-10:00  Begrüßung durch ÖBM

10:00-10:30  Einführungsvortrag von Prof. Friedrich Glasl

10:30-12:00  Panel-Diskussion mit folgenden Teilnehmer*innen:

DI Barbara Buchegger – Pädagogische Leiterin der Initiative saferinternet.

Kurt Faller – Mediator und Organisationsberater / Medius Deutschland

Mag. Michael Hirschbrich – Unternehmer und Autor über Digitalisierung

Frank Richter – Theologe, Bürgerrechtler und Politiker

Dr. Brigitta Schwarzer, MBA – Juristin und Geschäftsführerin von INARA

Mag. Sabine Wartha – Politikwissenschaftlerin und Leiterin CARITAS   Katastrophenhilfe

Moderation: Gerald Groß

12:00-13:00  Publikumsdiskussion

13:00-14:00  MITTAGSPAUSE

14:00-16:00  Interaktive Workshops zum Beitrag von Konfliktmanagement und Mediation in Zeiten des Wandels

„Für besseres Zusammenleben: Modelle der Konfliktbearbeitung aus Österreich und Deutschland“
– „Konfliktprävention durch Peer-Mediation“
– tbd.

16:00-16:15  PAUSE

16:15-16:45  Essenzen aus den Workshops

16:45-17:15  Zusammenführung und Ausblick durch Prof. Friedrich Glasl

17:15-17:30  Abschluss


Kosten

ÖBM-Mitglieder:
Anmeldung bis 30.03.19:     200 EUR
Anmeldung  ab 31.03.19:      230 EUR

ÖBM-Gäste (Nicht-Mitglieder):
Anmeldung bis 30.03.19:     300 EUR
Anmeldung  ab 31.03.19:      345 EUR

Pausenverpflegung und Mittagessen im Hotel Palais Strudlhof sind inkludiert.


Ansprechpersonen

Für Rückfragen stehen Ihnen die Vertreterinnen der Fachgruppen im ÖBM-Vorstand

sowie die Fachgruppensprecherinnen aus den Bereichen


Anmeldung
Für ÖBM-Mitglieder im Mitgliederbereich der ÖBM-Website unter „Meine Anmeldungen“,
für Nicht-Mitglieder unter office@oebm.at mit Angabe der Rechnungsadresse.
Achtung: Begrenzte Teilnehmer*innen-Anzahl.

About the Author

J GirschikView all posts by J Girschik

Copyright 2019 | Österreichischer Bundesverband für Mediation: Fachgruppen News